Welcome to my page
Myspace Layouts



  Startseite
  The man
  Allstar Day 2007
  Party's
  friends (Bilder)
  G-unit
  Basketball 2006 (Bilder)
  Spanien
  L-Town Beatz
  Musiker
  Streetball Regeln
  SGL (Mannschaft/Spielplan)
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   ATB
   Blaze
   d-nice
   Michi
   Janina
   mc-li
   Ezzio



http://myblog.de/new-caesar

Gratis bloggen bei
myblog.de





    G-Unit  

G Unit ist eine erfolgreiche US-amerikanische Rap-Crew bestehend aus Curtis James Jackson aka 50 Cent, Christopher Lloyd aka Lloyd Banks, Marvin Bernard aka Tony Yayo, David Brown aka Young Buck, Olivia, Mobb Deep, M.O.P., Mase, Hot Rod und Spider Loc. DJ ist DJ Whoo Kid.

50 Cent, Tony Yayo, Sha Money XL, Domination und Bang 'Em Smurf gründeten die Gruppe (g-unit) im New Yorker Viertel Jamaica im Bezirk Queens im Jahre 1998. (Bang 'Em Smurf und Domination sind heute die Silverback Guerillaz.) Später kam der in Baltimore geborene Lloyd Banks hinzu, der bei der Gruppengründung noch als zu jung angesehen worden war. Ihm gelang erst die Aufnahme, als 50 Cent angeschossen wurde und Banks sich in dieser Situation als guter Freund von 50 Cent erwies. Im Jahr 2005 überraschte 50 Cent seine Fans mit einigen Signs bekannter Acts, sodass die G Unit durch Olivia, Mobb Deep, M.O.P. und Mase größer geworden ist, dazu wurde der abgewanderte The Game durch Spider Loc ersetzt.

Maßgeblich zum Erfolg der Gruppe trug Eminem bei. Er hörte das Mixtape God's Plan, bot sich daraufhin als Producer der Gruppe an und war an 50 Cents Hit-Album Get Rich Or Die Tryin beteiligt.

Als die Gruppe bereits erste Erfolge mit Mixtapes hatte, stieß Young Buck (* in Tennessee) zur Gruppe. Der erste große Erfolg gelang, nachdem 50 Cent mit Wanksta und In Da Club Hits als Solo-Rapper hatte, die das Interesse auch an der Gruppe vergrößerten. Tony Yayo erlebte diese Zeit im Gefängnis, da er zwischenzeitlich eine Haftstrafe aufgrund illegalen Waffenbesitzes und eines gefälschten Ausweises verbüßte und erst nach Erscheinen des ersten G Unit Albums Beg For Mercy wieder in Freiheit kam.

Zwischenzeitig gehörte The Game (aus Compton) zur G Unit und veröffentlichte in dieser Zeit im Januar 2005 sein Album The Documentary. Produziert haben das Album u.a. Dr. Dre, Eminem und Just Blaze. Nachdem er sich dann aber von der Gruppe trennte, sah es so aus, als bliebe dies sein einziges von Eminem produziertes Album. Eine zwischenzeitliche Versöhnung von ihm mit 50 Cent hielt nicht lange an und im Juni 2005 flammte der Streit erneut auf.

2003 überraschte 50 Cent die Fans mit einem neuen Mitglied der G Unit. Olivia, eine R&B-Sängerin, war die erste weibliche Person, die bei 50 Cent's Label unterschrieb. Mittlerweile rekrutierte 50 Cent weitere Künstler und so holte er 2005 Spider Loc, M.O.P., Mobb Deep und Mase. Während Spider Loc ein Newcomer ist, haben M.O.P. (Billy D & Lil' Fame), Mobb Deep (Havoc & Prodigy) sowie Mase bereits seit Jahren einen guten Namen in der Szene.

Sha Money XL ist heute Manager, DJ und Producer der Gruppe. G Unit haben ein eigenes Sublabel G Unit bei Interscope, das eng mit Aftermath Entertainment (Dr. Dre. Label) und Shady Records (Eminems Label) zusammenarbeitet. Das Label G Unit besitzt wiederum zwei Sublabel: The Infamous Records von Mobb Deep und Cashville Records von Young Buck

G Unit sind bekannt dafür, häufig Beef, also in der Regel verbale Streitigkeiten, die z.B. durch Beleidigungen („Disses" auf Platten ausgetragen werden, mit anderen Rappern zu haben. So kam es schon zu Konflikten mit u.a. Nas, Ja Rule, Joe Budden, Fat Joe, Jadakiss und wieder mit The Game, der später eine regelrechte Kampagne gegen seinen ehemaligen „Arbeitgeber" G-Unit mit dem Namen „G-Unot" ausrief. Seit neuestem unterschreibt The Game Autogrammkarten mit "Fuck 50 Cent". Er veröffentlichte Ende 2005 sogar das Mix-Tape Ghost-Unit.  

G-unit - Stunt 101

Lloyd Banks - Hands up




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung